Seniorenzentrum Trier
Das Haus
Konzept & Leitbild
Unser Träger
Der Orden
Kooperationen

Gründung & Geschichte

Durch eine Kooperation der Barmherzigen Brüder Trier gGmbH mit den Josefsschwestern Trier e.V. wurde zum 01.01.1997 ein Geschäftsbesorgungsvertrag für das Altenheim "St. Josefsstift" abgeschlossen.
Dies war die Grundlage für das heutige Seniorenzentrum der Barmherzigen Brüder Trier.
Die Barmherzige Brüder Trier gGmbH hat das Gelände, auf dem das neue Seniorenzentrum errichtet wurde, im Rahmen eines Erbbaurechts von den Schwestern übernommen.
Nach einer 20-monatigen Bauzeit konnte das Seniorenzentrum im Oktober 2006 in Betrieb genommen werden. Die offizielle Eröffungsfeier fand am 18. April 2007 statt.

 
 

Direktorium

 
 

Leineweber, Markus

Markus Leineweber

Hausoberer

Tel: +49 (0)651 208-1202
Fax:+49 (0)651 208-1201
m.leineweber@bk-trier.de

Weiskopf, Christian

Christian Weiskopf

Kaufmännischer Direktor

Tel: +49 (0)651 208-1206
Fax:+49 (0)651 208-1201
c.weiskopf@bk-trier.de

Knopp, Daniel

Daniel Knopp

Heimleitung

Tel: +49 (0)651 9377610
Fax:+49 (0)651 937761-3053
info@bsz-trier.de

 

Konzept & Leitbild

Das christliche Werteverständnis der Nächstenliebe ist für uns die wichtigste Grundlage unseres Handelns.
 

Wir betreuen pflegebedürftige Menschen sowohl in der Lang- und Kurzzeit- als auch in der Tagespflege.

In unserer Dementenwohngruppe haben wir den Rahmen für die optimale Betreuung gerontopsychiatrisch erkrankter Menschen geschaffen. Es ist unser Ziel, unseren Bewohnerinnen und Bewohnern und Gästen höchstmögliche Anerkennung und Freude zu bereiten, und das in einer Atmosphäre von Vertrautheit und Sicherheit.

Jeder Mensch hat eine unverwechselbare Biographie, eigene Vorlieben und Interessen. Diese zu berücksichtigen ist gerade bei alten, pflegebedürftigen Menschen von besonderer Bedeutung für ihr Glück und ihre Lebensqualität. Deshalb sehen wir jeden Menschen in seiner Einzigartigkeit und gestalten seinen Wohnraum und unsere Angebote mit einem persönlichen Bezug zur Lebensgeschichte. Mit den anderen Bewohnern, den Gästen und dem Pflegepersonal entsteht eine Atmosphäre der Freundschaft und des Miteinanders.

Das Eingehen auf die persönlichen Bedürfnisse und Wünsche der Menschen steht im Zentrum unserer Betreuungstätigkeit.
 

Eine große Anzahl verschiedener Angebote ermöglicht unseren Bewohnern und Gästen, sich auf vielfältige Weise sinnvoll zu verwirklichen und Bestätigung in der Gemeinschaft zu erfahren – vom gemeinsamen Kochen, Backen und Basteln über Gesellschaftsspiele, Musik und Kaffeeklatsch bis hin zu spirituell-religiösen Angeboten.

In Einzel- und Gruppenangeboten werden sowohl Alltagsaktivitäten gefördert als auch spezielle Maßnahmen durchgeführt wie Gedächtnisförderung, Ausflüge und Exkursionen, Wohnbereichsfeste und kulturelle Aktivitäten. Es können spezielle Interessensgruppen gebildet werden, beispielsweise als Filmgruppe, für Vorträge oder Stammtische.
 

Hier finden Sie unser ausführliches Hauskonzept:

 

Barmherzige Brüder Trier gGmbH

 
 

Im Dienst für die Menschen

Die Krankenhäuser sowie Einrichtungen für alte und behinderte Menschen der BBT-Gruppe versorgen heute über 148.000 Patienten stationär und weitere 600.000 ambulant.
Mit rund 80 Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens ist die BBT-Gruppe einer der großen christlichen Träger von Krankenhäusern und Sozialeinrichtungen in Deutschland.

Die BBT-Gruppe setzt heute fort, was vor mehr als 150 Jahren der Ordensgründer der Barmherzigen Brüder von Maria-Hilf, der Selige Bruder Peter Friedhofen, in seinem klaren Bekenntnis zur christlichen Gottes- und Nächstenliebe in die Welt und durch sein Handeln ins Werk gesetzt hat: die Sorge für die alten, kranken, behinderten und benachteiligten Menschen in unserer Gesellschaft.

BBT-Gruppe
 
Unser Auftrag ist der caritative Dienst für Menschen als lebendiges Zeugnis der frohen Botschaft Jesu als Dienstgemeinschaft in Tradition der Orden.
 

Die Gemeinschaft der Barmherzigen Brüder von Maria-Hilf

Am 21. Juni 1850 gründete Peter Friedhofen die Kongregation der Barmherzigen Brüder von Maria-Hilf. Es war ihm ein Anliegen, Christus in Gemeinschaft nachzufolgen und die Menschen in Tat und Wahrheit zu lieben. Darum hat er sich den Armen zugewandt und sich Gefährten gesucht, die mit ihm zusammen das Werk der Barmherzigkeit an Not leidenden Menschen anpacken wollten.

Seither bemühen sich die Brüder, den Menschen ein lebendiges Zeugnis der erbarmenden Liebe Gottes zu sein und sie insbesondere den kranken, alten, behinderten und benachteiligten Menschen glaubhaft zu machen.
Der Orden leistet vielfältige soziale und pastorale Dienste in Europa, Asien und Südamerika. Die Zielsetzung ist es, für arme, kranke und sozial benachteiligte Menschen in Krankenhäusern, Altenheimen und anderen sozialen Einrichtungen da zu sein.

 
 

Berg, Bruder Peter

Bruder Peter Berg

Generaloberer, Superior

 

Gemeinsam helfen und begleiten...

Wir sind über unseren Träger, die Barmherzige Brüder Trier gGmbH, in eine starke Gemeinschaft eingebunden:
mit rund 80 Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens ist die BBT-Gruppe einer der großen christlichen Träger von Krankenhäusern und Sozialeinrichtungen in Deutschland.

Wir kooperieren mit dem Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier, dem Sanitätshaus der Barmherzigen Brüder, dem Hospizverein Trier, dem Diözesan Caritas Verband Trier und dem Diözesan Caritas Verband Wittlich.

Gästen, Bewohnern und Angehörigen stehen kostenlos die Beratungsleistungen des Patienten-Informationszentrums im Brüderkrankenhaus rund um Themen der Gesundheit und Pflege zur Verfügung.

Die enge Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern hilft uns dabei, unserem Anspruch gerecht zu werden und die Menschen, die ihr Vertrauen in uns setzen, nach besten Kräften zu versorgen.

 
 
 
 
0